Weihnachts-Theorien und ihre Erklärung

FOLGE 1: Gibt es den Weihnachtsmann wirklich?

Wie jedes Jahr fragen sich die wissbegierigen Kinder in einem bestimmten Alter, ob es den Weihnachtsmann denn wirklich gibt. Die meisten jungen Zweifler gibt es stets wegen diesem Geschenke-Lieferungs-Problem des Weihnachtsmannes. Schließlich gibt es ca. 2 Milliarden Kinder in der Welt, die alle zu Weihnachten auf ihre Geschenke warten. Angenommen pro Haushalt gibt es durchschnittlich 2,5 Kinder, so müsste der Weihnachtsmann ungefähr 800 Millionen Haushalte verteilt auf dem ganzen Globus besuchen. Die zurückzulegende Distanz können die Kinder sehr leicht mit Hilfe der folgenden Überlegung grob abschätzen. Zunächst kennen sie aus der Schule den mittleren Erdradius als 6.371 km und bestimmen so die Oberfläche der Erdkugel. Weiterhin nehmen die Kinder an, dass nur ca. 30% dieser Fläche aus Land besteht. Der Einfachheit halber seien die Haushalte mit Kindern gleichmäßig auf dieser Landfläche verteilt. Die so erhaltene Teilfläche (vergleichen Sie es mal mit der Größe eines Fußballfelds!) gehört also zu einem einzelnen Haushalt und die Quadratwurzel davon ist demnach die mittlere Distanz zwischen den Haushalten. Endlich können die Kinder so die Gesamtdistanz, die der Weihnachtsmann zurücklegen muss, um alle Geschenke abzuliefern, leicht ausrechnen. Vergleichen Sie diese Distanz mit der Entfernung zwischen Erde und Sonne!

Nun rotiert (zum Glück) die Erde und der Weihnachtsmann hat somit mehr Zeit zum Ausliefern, als einige Kinder zunächst vermuten. Er beginnt an der internationalen Datumsgrenze und fährt mit seinem Schlitten von Ost nach West über verschiedene Zeitzonen hinweg. Dabei hat er nicht nur 10 Stunden (vom Schlafengehen um 20 Uhr abends bis zum Aufwachen der Kinder um 6 Uhr morgens), sondern zusätzliche 24 Stunden, also insgesamt 34 Stunden!

Dennoch ist das eine gewaltige Aufgabe selbst für den Weihnachtsmann und die Frage ist: Kann er es schaffen? Denn auch für den Weihnachtsmann gilt: nichts ist schneller als die Lichtgeschwindigkeit.

Bemerkung 1:

Aufmerksame Kinder werden beim Vorüberfliegen des Weihnachtsschlittens erkennen, dass die Nase von Rudolph, dem Chef–Rentier, nicht mehr rot erscheint; diese Farbe ändert sich mit der Geschwindigkeit (Doppler–Effekt). Mit Hilfe der Tabelle unten können die Kinder somit die Geschwindigkeit abschätzen und Ihre Rechnung kontrollieren.

Farbe von Rudolphs Nase rot gelb grün blau violett
Wellenlänge in Nanometer 650 580 550 480 400
Geschwindigkeit in % der Lichtgeschwindigkeit 0 11 17 29 45

Bemerkung 2:

Natürlich treten bei diesem Problem relativistische Effekte auf. So wird sich z.B. bei dieser hohen Geschwindigkeit die Masse, die Größe und das Altern des Weihnachtsmannes ändern.

Stichwort Weihnachten:

So baut man aus hunderten Mountain Dew Dosen nen Weihnachtsbaum

Wow, gar nicht gewusst das Bierdosen zu was gut sein können

Das ist Mountain Dew. :kotz:

bergkotze ? :grin: in dosen ? :flushed:

:megalol: :megalol:

Briefe an den Weihnachtsmann


Lihber Weinactsman!
Ihc häte gern ainen Späß Rängcha zu Weinacten. Ich wahr dass gantse Jar braf. Dain Freunt Billy

Hallo Billy,
Nette Rechtschreibung. Du bist auf dem besten Weg, eine Karriere als Straßenfeger einzuschlagen. Wie wär’s, wenn ich dir irgend ein beschissenes Buch gebe, damit du lesen und schreiben lernen kannst? Ich geb deinem älteren Bruder den Space Ranger. Wenigstens kann ER schreiben.


Lieber Weihnachtsmann,
Ich war das ganze Jahr lang ein braves Mädchen, und das einzige, was ich mir zu Weihnachten wünsche, ist Frieden und Glück auf der ganzen Welt! Deine Sarah

Liebe Sarah,
Deine Eltern haben Gras geraucht, als du unterwegs warst, oder?


Lieber Weihnachtsmann,
Ich weiß nicht, ob du das tun kannst, aber ich wünsche mir zu Weihnachten, dass meine Eltern wieder zusammenkommen. Bitte versuch mir den Wunsch zu erfüllen. Dein Teddy (hier: Kosename für Ted)

Lieber Teddy,
Schau mal, dein Vater vögelt den Babysitter pausenlos die Wände rauf und runter. Glaubst du echt, dass der das aufgibt, um zu deiner frigiden Mutter zurückzukehren, die ihm ständig auf den Sack geht? Vergiss deinen Wunsch, ich bring dir stattdessen was von Lego.


Lieber Weihnachtsmann,
Ich wünsche mir ein neues Fahrrad, eine Playstation2, eine Modelleisenbahn, ein paar Action Man Figuren, einen Hund, ein Schlagzeug, ein Pony und eine Tuba. Dein Francis

Lieber Francis,
Wer nennt sein Kind heutzutage noch Francis? Ich wette, du bist schwul - du bekommst also nichts.


Lieber Weihnachtsmann,
Ich hab dir Milch und Kekse unter den Weihnachtsbaum gelegt, und Möhren für deine Rentiere. Deine Susan

Liebe Susan,
Von Milch krieg ich Dünnschiss und Möhren sorgen dafür, dass mir die Rentiere beim Schlittenfahren ins Gesicht furzen. Du willst mir einen Gefallen tun? Gib mir NE Flasche Scotch.


Lieber Weihnachtsmann,
Was machst du an den restlichen 364 Tagen im Jahr? Machst du DA das Spielzeug? Dein Thomas

Lieber Thomas,
Das ganze Spielzeug stammt aus China. Ich besitze ein Hochhaus in Las Vegas, in dem ich die meiste Zeit mit dem Drehen von Billigpornos verbringe. Ich entspanne mich, indem ich mich in absolute Dummheit saufe und in die Ärsche von Kellnerinnen kneife, während ich einen Stapel Kohle am Spieltisch loswerde und dabei ein paar Joints durchziehe.

Heh, DU WOLLTEST das wissen!


Lieber Weihnachtsmann,
Ich möchte dieses Jahr wirklich wirklich gern ein Hündchen haben. Könnte ich bitte bitte bitte BITTE BITTE einen bekommen? Timmy

Lieber Timmy,
Dieser bettel-flenn-bittebitte-Scheiß funktioniert vielleicht bei deinen Eltern, aber nicht bei mir. Du kriegst nen Pulli, wie jedes Jahr.


Allerliebster Weihnachtsmann,
Wir haben keinen Kamin in unserem Haus. Wie kommst du trotzdem in unsere Wohnung? Dein Marky

Mark,
Erstmal solltest du aufhören, dich „Marky“ zu nennen. Genau deswegen wirst du auf dem Schulhof immer verdroschen. Zweitens: Du lebst nicht in einem Haus, sondern in einer Sozialwohnung. Drittens: Ich komm in eure Wohnung wie jeder Einbrecher - durch dein Schlafzimmerfenster.

:megalol: :megalol: :megalol: :megalol: