Sachen zum Nachdenken

Wenn das Universum alles ist und sich ausdehnt, wo dehnt es sich dann rein?

Wenn es heute 0 Grad ist und es morgen doppelt so kalt werden soll, wie kalt wird es morgen?

Bekommt man Geld zurück, wenn das Taxi rückwarts fährt?

Warum ist einsilbig dreisilbig?

Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?

Warum besteht Zitronenlimonade größtenteils aus künstlichen Zutaten, während in Geschirrspülmittel richtiger Zitronensaft drin ist?

Warum hat Tarzan keinen Bart?

Leben Verheiratete länger oder kommt ihnen das nur so vor?

Mit welcher Geschwindigkeit breitet sich das Dunkel aus?

Wie packt man Styroporkügelchen ein, wenn man sie verschickt?

Gibt’s ein anderes Wort für Synonym?

Wenn ein Schizophrener mit Selbstmord droht, kann er wegen Geiselnahme verurteilt werden?

Wenn Schildermacher streiken, wer beschreibt ihre Schilder?

Warum gibt es kein Katzenfutter mit Maus-Geschmack?

Ist der Begriff Selbsthilfegruppe nicht widersinnig?

Wie würden Stühle aussehen, wenn wir die Kniescheiben hinten hätten?

Warum laufen Nasen, während Füße riechen?

Eine Thermoskanne hält im Winter warm, und im Sommer kalt. Doch woher weiß sie, wann Sommer und wann Winter ist?

Wenn nichts an Teflon haftet, wieso haftet es an der Pfanne?

Wieso hat eine 24-Stunden-Tankstelle Tür-Schlösser?

Wenn Distel-Öl aus Disteln und Erdnuss-Öl aus Erdnüssen ist, woraus ist dann Baby-Öl?

Warum ist „Abkürzung“, so ein langes Wort?

Warum benutzt man für „Tödliche Injektionen“, in den Staaten sterilisierte Spritzen/Nadeln?

Warum steht auf Sauerrahm-Bechern ein Verfallsdatum?

Haben blinde Eskimos Blinden-Schlittenhunde?

Warum gibt es in Flugzeugen Schwimmwesten statt Fallschirme?

Wie kommt ein Schneepflugfahrer morgens zur Arbeit?

Wenn man in einem Fluggerät sitzen würde, das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt, was würde passieren, wenn man die Scheinwerfer einschaltet?

Auf den meisten Verbrauchsgütern steht „Hier Öffnen“. Was schreibt das Protokoll vor, wenn dort stehen würde: „Woanders öffnen“?

Wenn die sogenannte „Black Box“, eines Flugzeugs unzerstörbar ist, wieso baut man dann nicht das ganze Flugzeug aus dem Material?

Hast Du Dir jemals eine Welt ohne hypothetische Situationen vorgestellt?

:roll_eyes: :roll_eyes: :roll_eyes: :roll_eyes: :roll_eyes:

Oh man, dasprichst Du aber die ganz heiklen Sachen an. :thinking:

:megalol:

Wenn eine Fliege an der Decke landet, macht sie dann vorher eine Drehung seitwärts oder einen looping?

Verheiratete leben laut Statistiken in der Tat länger, was allerdings nicht am Verheiratetsein selbst liegt, sondern - wenn auch nicht auf Einzelfälle beziehbar - die von vorneherein gesünderen - und dadurch in gewisserer Weise attraktiveren Personen eher einen Ehepartner finden, als andere… :lehrer: klugscheiß

Ich denke mir, dass der Selbsterhaltungstrieb dadurch geschult wird und man deshalb länger lebt. :laughing:

Vielleicht will man auch nur mit ALLEN Mitteln seinen Ehepartner überleben, damit man sicher gehen kann, dass er/sie kein/e andere/r mehr kriegt. :megalol: :megalol:

…Und dass man selbst die Kohle kriegt… ^^

irgend so etwas in der art wird es wohl sein :grin:

0°C entsprechen 273,15°K
Also wäre es bei doppelt so kalt -273,5°K, was gar nicht geht, weil 0°K der absolute Nullpunkt darstellt (soweit es die heutige Physik weiß)

Ok, das verwirrt mich jetzt selber :pillepalle:

Nee doppelt so kalt wären dann ja die Hälfte von 273,15, also 136,575 K…

richtig…

Na gut, dann wären das -136,575°C
Jetzt wissen wir also wie es doppelt so kalt von 0°C ist :smiley:

Ok, nächste Frage… ^^

Eine kleine Korrektur muss ich als Stammesklugscheißer da noch anbringen. Kelvin werden - im Gegensatz zu Celsius - nicht in Grad gemessen. Es heißt also 273 K und nicht 273°K.

Also Leute, ich muss mich schon sehr wundern, welch schlampige Form der Arithmetik hier so einfach durchgewunken wird.

136,575K ist doch wohl kaum doppelt so kalt, sondern viel mehr halb so warm wie 273,15K.

Über die „Kälte“ gibt die Angabe 0°C gar keine Auskunft, weil es sich bei der Temperatur um ein Maß für „Wärme“ handelt.

Um die Ursprungsfrage beantworten zu können, müsste zunächst der Begriff (bzw. die Dimension) der „Kälte“ definiert werden. Man könnte „Kälte“ als das Nichtvorhandensein von „Wärme“ bezeichnen. „Doppelt so kalt“ entspräche dann der Aussage „doppelt so wenig warm“. Aber wie wenig warm mag wohl 0°C sein?

Ich fürchte, der Haken an der Frage liegt darin, dass es zwar einen Absoluten Nullpunkt für Wärme, jedoch keinen (mir bekannten und offiziell definierten) für Kälte gibt.

Beim kompletten Nichtvorhandensein von Kälte, können wir von verhältnismäßig hohen Temperaturen ausgehen. Beispielsweise vermutet man in der Sonnenkorona eine Temperatur von über 1.Mio Grad Celsius. Das wäre so ein Ort, den ich als komplett nicht kalt bezeichnen würde. Definieren wir diesen spaßeshalber einmal als absoluten Kälte-Nullpunkt, wohl wissend, dass es im Universum durchaus Orte geben mag, die möglicherweise noch weniger kalt sind. Legen wir mangels brauchbarer Alternative die bekannte Messskala der Temperatur zugrunde, so hätten wir bei 0°C eine Kälte von 1.Mio (Grad oder auch nicht sei mal dahingestellt). Doppelt so kalt wäre demnach -1 Mio Grad Celsius. Ein Wert der deutlich unter dem absoluten Nullpunkt von -273,15K liegt.

Streng genommen ist es also bei 0°C schon derart kalt, dass es nur noch um 0,027315% kälter werden kann. Oder anders gesagt: 0°C ist arschkalt, erst recht wenn noch Wind dazukommt.

Sie lasen Unsinn, hervorgerufen durch einen UA-Serverausfall. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, und dass Sie Ihre Zeit geopfert (und in diesem Fall war das wirklich ein Opfer!) haben. Schalten Sie auch morgen wieder ein, wenn es heißt: „Wenn ein Text aus dummem Zeug besteht, woraus bestehen dann zwei Texte?“

Mit aprilfrischen Grüßen,

Glatzi

GRÖHL!!! :jubel: :jubel: :jubel: :megalol: :megalol: :megalol: :jubel: :jubel: :jubel:

Der Grad Celsius (fachsprachlich nur männlich, umgangssprachlich auch sächlich) ist eine Maßeinheit der Temperatur. Die Celsius-Skala wurde 1742 durch den schwedischen Astronomen Anders Celsius eingeführt, nach welchem die Einheit 1948 auch benannt wurde. Die Celsius-Temperaturskala verwendet als Fixpunkte die Temperaturen von Gefrier- und Siedepunkt des Wassers bei Normaldruck, d. h. einem Luftdruck von 1013,25 hPa, der dazwischen liegende Bereich, gemessen mit einem Quecksilberthermometer, ist in 100 „Grad“ genannte gleich lange Abschnitte eingeteilt, was auch zu der historischen Bezeichnung „Skale des hundertteiligen Thermometers“ geführt hat.

Anders Celsius bezeichnete die Gefrierpunktstemperatur mit 100 °C und die Siedepunktstemperatur mit 0 °C. Später wurden die Temperaturwerte beider Fixpunkte zu den heute gebräuchlichen Werten umgedreht.

Eine etwas andere Darstellung findet sich in der Norm DIN 1345 (Ausgabe Dezember 1993) des DIN. Dort wird eine besondere Größen-Benennung „Celsius-Temperatur“ eingeführt; sie ist demnach die Differenz der jeweiligen thermodynamischen Temperatur und der festen Bezugstemperatur 273,15 K. Weil diese Norm für Temperaturdifferenzen die Verwendung des Kelvin empfiehlt, legt sie weiterhin fest: „Bei Angabe der Celsius-Temperatur wird der Einheitenname Grad Celsius (Einheitenzeichen: °C) als besonderer Name für das Kelvin benutzt.“

Nach Regeln der Organe der internationalen Meterkonvention darf der Grad Celsius auch zusammen mit SI-Vorsätzen benutzt werden, nach deutschem Einheitenrecht jedoch nicht; diese nationale Regelung ist nicht in die deutsche Normung des DIN (DIN 1301-1, DIN 1345) übernommen.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Formelzeichen für thermodynamische Temperatur und Celsius-Temperatur
2 Definition
3 Temperaturdifferenz
4 Umrechnung
4.1 Temperaturskalen
4.2 Temperaturumrechnung
4.3 Temperaturvergleich
5 Siehe auch
6 Weblinks

Formelzeichen für thermodynamische Temperatur und Celsius-Temperatur [Bearbeiten]Als Formelzeichen für die Celsius-Temperatur ist das (selten auch θ) (Theta) und nach DIN 1345 vom Dezember 1993 das kleine t üblich und normgerecht, fälschlicherweise wird hierfür jedoch auch das große T verwendet. Eigentlich ist T für die absolute Temperatur in Kelvin vorbehalten.

Siehe auch: Formelzeichen für Thermodynamik und Wärmeübertragung

Definition [Bearbeiten]Für die Zahlenwerte einer Celsius-Temperatur und der entsprechenden thermodynamischen Temperatur gilt folgende Beziehung:

Die geschweiften Klammern bezeichnen dabei nur die Zahlenwerte, und zwar bei Verwendung der Einheiten Grad Celsius bzw. Kelvin.

Temperaturdifferenz [Bearbeiten]Die Temperaturdifferenz ist der Unterschied in der Temperatur von zwei Messpunkten , die sich in der Zeit und/oder räumlichen Position unterscheiden.

Als Einheit für Temperaturdifferenzen wird das Kelvin (wegen des SI-Systems) vom DIN in der Norm DIN 1345 (Ausgabe Dezember 1993) empfohlen; allerdings räumt das DIN dort ein: „Nach dem Beschluss der 13. Generalkonferenz für Maß und Gewicht (1967–1968) darf die Differenz zweier Celsius-Temperaturen auch in der Einheit Grad Celsius (°C) angegeben werden.“ Im Sinne dieser Norm stellt die „Celsius-Temperatur“ die Differenz der jeweiligen thermodynamischen Temperatur und der festen Bezugstemperatur 273,15 K dar; bei Angabe der Celsius-Temperatur wird der Einheitenname Grad Celsius als besonderer Name für das Kelvin benutzt (denn für Temperaturdifferenzen empfiehlt die Norm ja an sich das Kelvin).

Temperatur-Differenzen stimmen bei der Verwendung der Einheit Kelvin oder Grad Celsius auch in ihren Zahlenwerten überein:

Umrechnung [Bearbeiten]Im folgenden Abschnitt werden einige Umrechnungstabellen für verschiedene Temperaturwerte und -Einheiten angegeben.

Temperaturskalen [Bearbeiten]Übersicht über die Temperaturskalen Skala Kelvin Celsius Fahrenheit Rankine Delisle Newton Réaumur Rømer
Einheit Kelvin Grad Celsius Grad Fahrenheit Grad Rankine Grad Delisle Grad Newton Grad Réaumur Grad Rømer
Einheitenzeichen K °C °F °Ra, °R °De, °D °N °Ré, °Re °Rø
erster Fixpunkt F1 T0
= 0 K (H2O)
= 0 °C Winter in Danzig*
= 0 °F T0
= 0 °Ra TSchm(H2O)
= 150 °De TSchm(H2O)
= 0 °N TSchm(H2O)
= 0 °Ré TSchm(H2O)
= 7,5 °Rø
zweiter Fixpunkt F2 Tt(H2O)
= 273,16 K (H2O)
= 100 °C TMensch*
= 100 °F – TSied(H2O)
= 0 °De TSied(H2O)
= 33 °N TSied(H2O)
= 80 °Ré TSied(H2O)
= 60 °Rø
Skalenintervall (F2−F1) / 273,16 (F2−F1) / 100 (F2−F1) / 100 siehe Fahrenheit (F1−F2) / 150 (F2−F1) / 33 (F2−F1) / 80 (F2−F1) / 52,5
Erfinder William Thomson („Lord Kelvin“) Anders Celsius Daniel Fahrenheit William Rankine Joseph Delisle Isaac Newton René Réaumur Ole Rømer
Entstehungsjahr 1848 1742 1724 1859 1732 ~ 1700 1730 1701
Verbreitungsgebiet weltweit (SI-Einheit) weltweit USA, Jamaika USA Russland (19.Jhd.) – Westeuropa bis 19. Jhd. –

  • Genutzt wurde die gemessene Tiefsttemperatur des Winters 1708/1709 in Danzig (−17,8 °C) und die Körpertemperatur, die Fahrenheit an sich selbst maß (37,8 °C).

Temperaturumrechnung [Bearbeiten]Umrechnung zwischen Temperaturskalen nach \ von Kelvin-Skala (K) Celsius-Skala (°C) Réaumur-Skala (°Ré) Fahrenheit-Skala (°F)
TKelvin = TK = + 273,15 = TRé · 1,25 + 273,15 = (TF + 459,67) ÷ 1,8
= TK − 273,15 = = TRé · 1,25 = (TF − 32) ÷ 1,8
TRéaumur = (TK − 273,15) · 0,8 = · 0,8 = TRé = (TF − 32) ÷ 2,25
TFahrenheit = TK · 1,8 − 459,67 = · 1,8 + 32 = TRé · 2,25 + 32 = TF
TRankine = TK · 1,8 = · 1,8 + 491,67 = TRé · 2,25 + 491,67 = TF + 459,67
TRømer = (TK − 273,15) · 21/40 + 7,5 = · 21/40 + 7,5 = TRé · 21/32 + 7,5 = (TF − 32) · 7/24 + 7,5
TDelisle = (373,15 − TK) · 1,5 = (100 − ) · 1,5 = (80 − TRé) · 1,875 = (212 − TF) · 5/6
TNewton = (TK − 273,15) · 0,33 = · 0,33 = TRé · 0,4125 = (TF − 32) · 11/60
nach \ von Rankine-Skala (°Ra) Rømer-Skala (°Rø) Delisle-Skala (°De) Newton-Skala (°N)
TKelvin = TRa ÷ 1,8 = (TRø − 7,5) · 40/21 + 273,15 = 373,15 − TDe · 2/3 = TN · 100/33 + 273,15
= TRa ÷ 1,8 − 273,15 = (TRø − 7,5) · 40/21 = 100 − TDe · 2/3 = TN · 100/33
TRéaumur = TRa ÷ 2,25 - 218,52 = (TRø − 7,5) · 32/21 = 80 − TDe · 8/15 = TN · 80/33
TFahrenheit = TRa − 459,67 = (TRø − 7,5) · 24/7 + 32 = 212 − TDe · 1,2 = TN · 60/11 + 32
TRankine = TRa = (TRø − 7,5) · 24/7 + 491,67 = 671,67 − TDe · 1,2 = TN · 60/11 + 491,67
TRømer = (TRa − 491,67) · 7/24 + 7,5 = TRø = 60 − TDe · 0,35 = TN · 35/22 + 7,5
TDelisle = (671,67 − TRa) · 5/6 = (60 − TRø) · 20/7 = TDe = (33 − TN) ÷ 0,22
TNewton = (TRa − 491,67) · 11/60 = (TRø − 7,5) · 22/35 = 33 − TDe · 0,22 = TN

Temperaturvergleich [Bearbeiten]Einige Temperaturwerte in den verschiedenen Skalen Messwert \ Skala Fahrenheit Rankine Réaumur Celsius Kelvin
[color=#24ff00]mittlere Oberflächentemperatur der Sonne 10 430 °F 10 890 °Ra 4 622 °R 5 777 °C 6 050 K Schmelzpunkt von Eisen 2 795 °F 3 255 °Ra 1 228 °R 1 535 °C 1 808 K
Schmelzpunkt von Blei 621,43 °F 1081,10 °Ra 261,97 °R 327,46 °C 600,61 K
Siedepunkt von Wasser 212 °F 671,67 °Ra 80 °R 100 °C 373,15 K
höchste im Freien gemessene Lufttemperatur 136,04 °F 595,71 °Ra 46,24 °R 57,80 °C 330,95 K
Körpertemperatur des Menschen nach Fahrenheit 100 °F 559,67 °Ra 30,22 °R 37,78 °C 310,93 K
Gefrierpunkt von Wasser 32 °F 491,67 °Ra 0 °R 0 °C 273,15 K
tiefste Temperatur in Danzig, Winter 1708/09 0 °F 459,67 °Ra −14,22 °R −17,78 °C 255,37 K
Schmelzpunkt von Quecksilber −37,89 °F 421,78 °Ra −31,06 °R −38,83 °C 234,32 K
tiefste im Freien gemessene Lufttemperatur −130,90 °F 328,77 °Ra −72,40 °R −90,50 °C 182,65 K
Gefrierpunkt von Alkohol −173,92 °F 285,75 °Ra −91,52 °R −114,40 °C 158,75 K
Siedepunkt von Stickstoff −320,44 °F 139,23 °Ra −156,64 °R −195,80 °C 77,35 K
absoluter Nullpunkt −459,67 °F 0 °Ra −218,52 °R −273,15 °C 0 K

:grin: :grin: :grin: :grin: :grin:

Und du meinst, das liest sich jemand durch? :laughing: :laughing:

Ein schnöder link zu dem WikiEintrag und ein Zitat der relevantesten Stelle hätte es auch getan.

Wenn schon klugscheißen, dann wenigstens nicht stupides Cut&Paste :nono: :wink:

LOL!! Danke Grilka! FRAUENPOWER!!!

ja gut, ich wollte euch nicht ärgern, und gelesen habe ich natürlich längst nicht alles und die Berechnungen sind mir zu hoch - also nichts für ungut!!

Und: Ernst genommen hat das ja wohl hoffentlich keiner - oder etwa doch, na dann…

:laughing: