Kostenloser Online-Speicher sicher?

Hallo,

ich wollte mal fragen, wie eure Meinung zu kostenlosen Online-Speicher-Angeboten ist.

Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie ich möglichst kostengünstig Daten online speichern kann. Eigentlich wollte ich einen kostenlosen Anbieter nehmen, habe dann aber hier gelesen, das Unternehmen, die Online-Speicher kostenlos anbieten, nur selten die gleichen Sicherheitsstandards haben wie Unternehmen, bei denen man für den Dienst zahlt.

Jetzt wollte ich mal fragen, wie Ihr dazu steht. Gibt es hier Foren-Mitglieder, die kostenlose Cloud-Dienste nutzen? Mich würde interessieren, wie eure Erfahrungen sind.

Über Antworten würde ich mich freuen.

Gruß
Iceman

Naja, grundsätzlich ist sowas nicht zu trauen. Es machen ja andere für einen. :wink:

Im Ernst, Du musst für Dich entscheiden, was für Dich tragbar ist.

Ganz krass gesagt ist nur das, was Du selbst machst, wirklich sicher. Nicht so krass gesprochen würde ich in Deutschland oder zumindest Europa bleiben. Die Firmen sollten natürlich auch dort speichern wo sie sitzen. Also nicht bei Amazon Cloud Storage in den USA. Denn USA und Co, die sollte man aus Gründen nichts machen… Also auch von Dropbox, Google, Apple und Co Abstand nehmen.

Ja du hast recht. Der Standort ist auf jeden Fall wichtig. Aber soweit ich weiß, gibt es gar keinen kostenlosen Hoster, der die Daten ausschließlich in Deutschland speichert oder?

Gute Frage. Hoste selbst, daher ist das nicht so ganz von Relevanz für mich. :wink:

Das ist natürlich auch einen Lösung. Für mich aber zu aufwendig.

Suchst du jetzt Online-Speicher für eine Seite oder allgemein als Ablage für Daten?

Wenn allgemein, dann kann ich dir nur Dropbox empfehlen. Kostenlos und ein wirklich guter Dienst!

Inklusive NSA Schnittstelle auf amerikanischen Servern.

Ach was, wenn jeder seine Website mit solchen Technologien, wie sie die freien Serverdienstleister anbieten, verschlüsselt und sichert, dann würden die Geheimdienste aber zusammenbrechen. 15% Verschlüsselungsquote bei Mails reicht, damit deren Aktivitäten quasi wertlos werden. Ist wie 15% Verbrannte Würstchen, die einem den ganzen Grill verderben können, weil man nicht richtig aufpasst. Umgekehrtes Prinzip, selbe Auswirkungen^^

Das macht es schwerer und es wäre ein Anfang. Aber viel bringen tut’s nicht. Aber: Lasst uns die 15% erreichen!

Die freien Online-Speicher wären mir persönlich noch immer zu unsicher. Am besten ist es meiner Ansicht nach, eine Private Cloud auf einem eigenen Speicher einzurichten, etwa auf einem NAS-System. Die Geheimdienste schaffen es irgendwie trotzdem mit dem Ausspähen, aber die können allein mit den Daten nichts anrichten.