Hier streiten zwei Grill-Päpste

Schau Euch diesen Link mal an:

http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/06/29/grill-rezepte-maelzer/grill-streit-paepste-brost.html

Wua, dieser Elektrogriller schaut schon so schwul aus mit seinem Laetzchen. Und dann diese Argumente. Ich fass es einfach nicht… Von den verbotenen Grillarten auch noch die schlimmste - mit Strom. Da kann man ja gleich das Fleisch im Wasserbad erhitzen oder nur Salat essen.

Der Holzkohlegriller verdient da natuerlich schon mehr Achtung. :wink:

Hmm… schauen wir doch mal was man zu dem Elektrogriller sagen kann…

Öhm nein, der Griller von Welt hat hinterm Haus zumindest einen Verschalg mit Holz, das trocken ist und sofort verwendet werden kann. Schlimmstenfalls Holzkohle auf Vorrat während der Grillsaison zwischen 31.12. und 23.12.

  1. Finger schmutzig machen… wo ist das Problem? Das Wasser was andere Leute verschwenden um das gute tropfende Fett zu verschwenden kann man nehmen zum Waschen.
    2.Pusten… naja, wenn man ne funktionierende Lunge hat und nicht auf technische Hilfe zurückgreifen muss ist das kein Problem.
  2. Regen… entweder man ist ein Griller oder man stört sich am Regen… so ein Anfänger.

Rein, raus, Stecker raus… was sagt deine Frau dazu? Da war ja Al Bundy noch ausdauernder.

Kohle zu heiß?.. öhm… versteh ich nicht. Das muss irgendwie ein Fehler sein, vielleicht bei der Übersetzung des Textes aus dem Französischen.

OK, es kann Ärger mit den Nachbarn geben… nämlich wenn sie nicht eingeladen sind oder so. Wenn man bei uns ein Grillfeuer riecht zaubert das umgehend ein Lächeln auf die Gesichert der Nachbarn.

s.o. wasch Dir bei der Gelegenheit mal den Mund aus. Grillsteak flambiert ist eine Delikatesse und keine Gefahr.

  1. bleibt die Asche dort wo sie ist, damit sie auch beim nächsten Grillen für Geschmack sorgen kann und 2. ist ein Feuerchen mindestens so naturverträglich wie die Herstellung vom Strom der für so nen Unsinn benutzt wird.

ja… Kugel oder Strick für den Elektrogriller?

Aber auch der Kohklegriller muss noch üben. 1. redet er gar nicht erst vom Feuergrillen und 2.:

koppfschüttel dabei hatte er echt Ansätze gezeigt…

:motz:

Der hat wohl das RITUAL des Grillens mit „einfach Fleisch heiß machen und Nahrung aufnehmen“ werwechselt.

Ausserdem is mir der Typ mit der Bierdose symantischer als der Kerl mit dem Rotwein beim Gemüse lieber.

Bin ich deswegen (seiner meinung nach) ein neandertaler oder ungehobelt. Oder hat der nur keine ahnung

Danke Zaphod fuer die treffenden Kommentare! :slight_smile:

Eigentlich sollte man die Bild-Zeitung mal auf unsere vortreffliche Seite hier aufmerksam machen.

wollte ich aber ich hab den „feedback“-Button nicht gefunden…

DAS ist allerdings fast eine Beleidigung - meine Töchter sind 10 und 12 Jahre alt und würden mich mit der Grillzange würgen, wenn ich ihnen elektro-gegrilltes Fleisch vorsetzen würde… :grin: Elektrogrills sind nur was für so Warmduscher bzw. Beckenrand-Schwimmer bzw. Brennessel-Platt-Treter wie das Weichei mit dem Rotwein auf dem Bild links. Bei dem habe ich ernsthafte Zweifel, dass er jemals überhaupt „richtig“ gegrilltes Fleisch gegessen hat (vermutlich wegen Angst vor Krebs). Außerdem hat Mutti ihm wahrscheinlich beigebracht, dass ein guter Junge sich die Finger nicht schmutzig machen darf, weil er sonst den Hintern versohlt bekommt :megalol:

sehr gut erzogen deine maedels! :smiley:

hier noch etwas aus dem concarne-forum als reaktion auf die kommentare von zaphod: